Laden...

0511 - 87458242

Telemedizin

Nur ein ausführliches Arzt/Patientengespräch bildet die Basis für eine erfolgreiche individuelle Behandlung.

Durch die Telemedizin wird die persönliche Vorsprache beim Arzt nicht ersetzt, sondern lediglich ergänzt. Im Rahmen der telemedizinischen Beratung können bereits in Behandlung stehende Patienten etwa Rücksprache bei Problemen bei der Genesung halten, ohne eigens die Spezialsprechstunde für Decubitus aufzusuchen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer telemedizinischen Beratung durch einen national und international bekannten Dekubitusspezialisten (gegen Honorar).

Telemedizinische Beratung „Dekubitus“ anfordern

Ärztliches Gutachten mithilfe der Telemedizin.

Unsere Ärzte

Unsere Ärzte sind profilierte deutsche Fachärzte für Plastische Chirurgie mit Ausbildungen in großen nationalen und internationalen Kliniken. Sie verfügen über eine große Expertise bei der Diagnostik und Behandlung von chronischen Wunden und Problemwunden, speziell des Dekubitus. Sie sind Experten in der interdisziplinären und multiprofessionellen Versorgung des Dekubitus und haben eine herausragende nationale und internationale Reputation.

Mitgliedschaften

Dekubitus

Ein Dekubitus ist eine lokal begrenzte Schädigung der Haut und/ oder des darunter liegenden Gewebes, i.d.R. über knöchernen Vorsprüngen, in Folge von Druck oder von Druck in Kombination mit Scherkräften, Reibung und anderen Faktoren.

Beim bettlägerigen Patienten ist der Dekubitus eine gefürchtete, gelegentlich sogar totlache Komplikation der Bettruhe. Bei den älteren bettlägerigen Patienten, finden sich die Dekubitalulcera am häufigsten im Bereich des Kreuzbeines (Sacrums) und der Fersen. Studien in Deutschland zeigen, dass bei 11 – 14 % aller obduzierten Patienten ein Dekubitalulcus gefunden wird. Aufgrund der Altersstruktur unserer Bevölkerung ist in der Zukunft mit einem deutlichen Anstieg der Anzahl an Dekubitalulcera zu rechnen.

Der Dekubitus stellt eine echte Herausforderung für Ärzte und Pflegekräfte dar.

Was kann man tun um einen Dekubitus zu vermeiden?

Die beste Behandlung des Dekubitus ist dessen Vermeidung. Grundprinzipien der Vorsorge (Prävention) sind:

Dekubitus Risiko-Erkennung

Risikopatienten müssen so früh wie möglich erkannt werden um das Risiko eines Neuauftretens oder Rezidives zu vermeiden

  • Risikountersuchung im individuellen Fall

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Telemedizinischen Beratung „Dekubitus“ mit einem Experten.

Elimination, Reduktion oder Stabilisation von Risikofaktoren

Extrinsische Risikofaktoren (Druck, Reibung, Feuchtigkeit) und Intrinsische Risikofaktoren müssen gezielt gesucht und ausgeschaltet werden:

  • Druckentlastung (Spezialmatratze + adäquate Lagerung)
  • Haut-Pflege
  • Mobilisation
  • Anleitung zur Körperhygiene
  • Optimierung der Ernährung
  • Behandlung der Inkontinenz
  • Behandlung der Kontrakturen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit eine ausführliche Checkliste zur „Dekubitus- Vermeidung“ zu nutzen. Diese wird dann auch dem Pflegepersonal zur Verfügung gestellt, damit ein ganzheitlicher Ansatz zur Dekubitus-Vermeidung zum Erfolg führen kann.

Diese Checkliste ist durch unseren Experten erstellt worden.

„Checkliste „Dekubitus-Vermeidung“ anfordern

Was kann man tun, wenn ein Dekubitus neu aufgetreten ist oder länger bereits besteht ?

Warum ist ein Dekubitus entstanden?

  1. Es wurde zu wenig Dekubitus-Vorsorge getroffen
  2. Folge einer akuten Verschlechterung des Gesundheitszustandes des Patienten
  3. Warnzeichen eines chronisch schlechten Allgemeinzustandes des Patienten
  4. Kombination aus 1. – 3.

Bei einem neu aufgetretenen Dekubitus sollte unbedingt eine ausführliche ärztliche Untersuchung und Analyse erfolgen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer ausführlichen Dekubitus-Analyse durch einen national und international bekannten Dekubitus-Spezialisten gegen Honorar.

Vereinbaren Sie noch Heute einen Termin mit unseren Experten

Dekubitus-Analyse anfordern